­
Christen in der AfD

Der March for Life 2020 in Washingthon D.C. gehörte zu den größten Menschenrechtsdemonstrationen der Welt.

US-Präsident Donald Trump hat am Montag den 22. Januar zum "National Sanctity of Human Life Day" erklärt. Dies berichteten US-Medien.

"An diesem Tag bekennt unsere Nation stolz und stark die Verpflichtung, das Geschenk das Geschenk des Lebens in allen Phasen des Lebens, von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod, zu schützen",  heißt es in der Proklamation.  "Jeder Mensch, Geborene und der Ungeborene, der Niedergeschlagene, der Arme, der Behinderte und der alte Mensch hat einen inhärenten Wert."

Die Präsidentin des "March for Life", Jeanne Mancini, sagte dazu:

"Wir fühlen uns tief geehrt, dass wir Präsident Trump beim 47. March for Life begrüßen dürfen. Er wird der erste Präsident in der Geschichte sein, der teilnimmt, und wir sind voller Vorfreuede darauf, dass er die Leiden unserer Teilnehmer für das Leben und für den Schutz der Ungeborenen persönlich erleben wird. Präsident Trump und seinen Regierung sind beständige Verfechter des Lebens und ihre Unterstützung für den Marsch für das Leben war unerschütterlich. Wir sind dankbar für all diese Pro-Life-Errungenschaften und freuen uns darauf, in Zukunft weitere Siege für das Leben zu erringen."

Hier finden Sie die Rede von Donald Trump auf deutsch:

https://youtu.be/GyUxaIpXffE

Was für eine gewaltiges christliches Zeugnis für das Leben.  Und hier darf der gläubige Christ in Deutschland schon fragen:  "Warum zeigen so wenig christliche Politiker von CDU, CSU, SPD, Grünen und Linken  auf dem deutschen "Marsch für das Leben"  ihr Gesicht? Gibt es in den Altparteien keine gläubigen Christen mehr? Warum hält Merkel dort keine Rede?  Ist sie nicht in der "CHRISTLICH sozialen Union?" Sind unserer Regierung die Gebote Gottes unwichtig geworden?  Ist Ihnen das Leben Ihres Volkes egal?

Am Samstag den 19. September 2020 findet in Berlin der "Marsch für das Leben" statt.  Die AfD und die Christen in der AfD sind, wie schon in all den letzten Jahren beim "Marsch für das Leben"  gegen Abtreibung und für den Lebensschutz wieder mit dabei!

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
­